...Tiere unterstützen uns Menschen in vielen Lebenslagen ...

Tiergestützte Psychotherapie ist ein Behandlungsverfahren zur Heilung und Verbesserung der Symptome bei bei sozialen Problemen, Selbstbewusstseinsdefiziten und diversen anderen psychischen Problemen bei denen Tiere eingesetzt werden können. Je nach Tierart wirkt tiergestützte Therapie in verschiedenen Bereichen.

Tiere unterstützen den psychotherapeutischen Prozess. Ihre Anwesenheit vermittelt Sicherheit, Geborgenheit, Wertschätzung und Empathie. Die Tiere lassen sich berühren und zeigen ihrerseits Gefühlsreaktionen, Lebendigkeit und Spontaneität aus. Reaktionen, Empfindungen, Wahrnehmungen der KlientInnen gegenüber den Tieren können hilfreich in den psychotherapeutischen Prozess integriert werden.

Die KlientInnen erhalten durch das genaue Beobachten und Reflektieren Einblicke in prägende Erlebnisse, Beziehungs- und Bindungserfahrungen sowie Phantasien, Wünsche und Bedürfnisse. Die Tiere fördern zusätzlich die Empathiefähigkeit der KlientenInnen. Ich achte darauf, dass sie den Tieren mit Achtsamkeit und Respekt begegnen. Ich unterstütze Kinder, Jugendliche und Erwachsenen auf ihrem Weg zur Selbstwerdung und zur ganzheitlichen Entwicklung und Entfaltung.